27.01.2023

WM Herning: Springpferde passieren Vet-Check

(Herning) Alle deutschen Springpferde haben am Montag den obligatorischen Vet-Check ohne “Wenn und Aber” bestanden. In einheitlicher roter Teamkleidung flitzten fünf Reiter/innen mit unterschiedlichen Raumgriff aber tadelloser Haltung vor Judges und Veterinären auf und ab. Ergebnis: keinerlei Beanstandungen bei den Pferden. Richtige “Red-Runner”sind Europameister André Thieme und seine Fuchsstute DSP Chakaria aus der Zucht von Martin Jürgens (Polzow). Dort haben sie nach Olympia in Tokio und EM in Riesenbeck 2021 ja schon echte Routine im Daumendrücken, Martin Jürgens will aber “eigentlich doch mal dahin nach Herning”. Die Ernte ist fertig – also dann….

Zum ersten Mal dabei bei einem internationalen Championat ist Jana Wargers. Die auf der belgischen Ashford Farm arbeitende Springreiterin “trabte” erstmals mit dem Holsteiner Limbridge von Limbus bei einem Championats-Vetcheck vor. Tadellos auf den “Füssen” unterwegs waren auch Marcus Ehning/ Stargold, Christian Ahlmann/ Dominator Z und Reserve Janne Friederike Meyer-Zimmermann/ Messi van`t Ryutershof.

Sportlich wie immer: DSP Chakaria und Europameister André Thieme, der “nebenbei” ja auch Fussball spielt. (Foto: sportfotos-lafrentz.de)

Am Dienstag dürfen die Teams nationenweise in Gruppen mit den Pferden ins Stadion, ab 21. 30 Uhr ist Training unter Flutlicht möglich. Zuvor um 17.30 Uhr erfolgt die Auslosung für die Startfolge des Zeitspringens. Und da findet dann am Mittwoch ab 11 Uhr statt, bevor um 18.30 Uhr die Startfolge für den Mannschafts-Wettbewerb ausgelost wird.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Stefan Lafrentz

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

No votes so far! Be the first to rate this post.