26.09.2022
Logo-Le-Pin-au-Haras

WM Einspänner: Marie Tischer auf Platz sieben in der Dressur – Deutsches Einspänner-Team nach Dressur auf Platz drei

Le Pin au Haras/FRA (fn-press). Bei der Weltmeisterschaft der Einspännerfahrer im französischen Le Pin au Haras schließen die deutschen Teamfahrer Dieter Lauterbach (Dillenburg) mit Dirigent, Marie Tischer (Mülheim) mit Fortino und Anne Unzeitig (Greifenstein) und De Niro die Dressurprüfung auf dem dritten Platz ab (104,82 Punkte). Es führt das Team aus Frankreich (83,10) vor den Niederländern (100,95). 16 Nationen wetteifern um den Titel des Mannschaft-Weltmeisters.

In der Einzelwertung, bei der 74 Gespanne am Donnerstag und Freitag ihre Aufgabe fuhren, fuhr Marie Tischer mit Fortino das beste Ergebnis aus deutscher Sicht ein. Mit 50,31 Punkten rangierte sie an siebter Stelle. Gewonnen wurde die Dressur von der Französin MarionVignand mit First Quality (39,32).

Gute Ergebnisse lieferten auch die deutschen Einzelfahrer: Annika Geiger (Öhringen) als WM-Neuling mit ihrer bewährten Stute DSP Annabelle erreichte mit 53,57 Punkten den elften Platz, dicht gefolgt von Anne Unzeitig, die ebenfalls ihre erste Weltmeisterschaft fährt und gleich nicht nur für die Einzelwertung, sondern auch als Mannschaftsfahrerin am Start ist. Mit De Niro beendete sie die Dressurprüfung auf dem zwölften Rang (54,51). Routinier Dieter Lauterbach wurde Dreizehnter, sein Wallach Dirigent ist wie Lauterbach ein Routinier, das Paar schloss mit 55,90 Punkten ab. Jessica Wächter (Aschaffenburg) feiert ebenfalls Premiere bei einer WM, sie hat FST Charly Brown angespannt, heute gab es 57,84 Punkte, Platz 18. Claudia Lauterbach (Dillenburg) hat schon Championats-Erfahrung, in Le Pin au Haras wurden es für die Silbermedaillengewinnerin von 2014 und FST Velten 61,96 Punkte, Platz 36. Last not least ging auch Ulrike Schmidt (Plön) mit Nicolai an den Start, Platz 58 mit 66,76 Punkten ihr Ergebnis.

Bei der Weltmeisterschaft 2020 in Pau (Frankreich) hatte das deutsche Team eine Medaille knapp verpasst, landete auf Platz vier. Titelverteidiger ist die Mannschaft aus den Niederlanden. FN/Christine Meyer zu Hartum

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.