26.09.2022
Logo Wellington

Wellington: Frederic Wandres siegt weiter – Schon fünf erste Plätze mit dem Oldenburger Bluetooth

Wellington (fn-press). Frederic Wandres (Hagen a.T.W.) reitet auf der Welle des Erfolgs. In seiner dritten Turnierwoche in Wellington/Florida gelangen dem Chefbereiter des Hofs Kasselmann mit dem Oldenburger Wallach Bluetooth OLD erneut zwei Siege im Grand Prix und in der Kür des CDI5*.

Die Bilanz kann sich sehen lassen: Bei sechs Starts verließen Frederic Wandres und Bluetooth das Viereck fünfmal als Sieger und einmal als zweitplatzierte. In dieser Woche des mehrmonatigen Turniers im Sunshine State Florida waren die Prüfungen auf Fünf-Sterne-Niveau ausgeschrieben. Nach dem Grand Prix-Sieg, für den der 34-jährige Wandres und sein im Gestüt Lewitz gezogener Bordeaux-Sohn 74,631 Prozent erhalten hatten, hielten die beiden die Konkurrenz auch in der Kür auf Abstand. 81,165 Prozent – das ist das bislang beste Kürergebnis des Paares.

Platz zwei in der Kür belegte die Belgierin Laurence Vanommelslaghe. Die in Paris lebende 51-Jährige, die von dem Niederländer Sjef Jansen trainiert wird, zählt zu den Überraschungen in Wellington. Zwei Wochen zuvor hatte sie ihren ersten internationalen Grand Prix gewonnen und den Seriensieger Frederic Wandres auf Platz zwei verwiesen. Sie sitzt im Sattel von Edison, einem niederländischen Nachkommen des Grand Prix-Hengstes Johnson. 79,43 Prozent markierten auch bei diesem Paar eine neue persönliche Bestleistung. Platz drei in der Kür sicherte sich der Spanier Juan Matute Guimon, der den Hannoveraner Quantico (v. Fighting Fit) zu 78,925 Prozent führte.  hen

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes