29.09.2022
Die Französin Toskana Belle und Kerrin Mc Evoy nach dem Sieg in der Diana. (Foto: marcruehl.com)

Toskana Belle schlägt Wagnis knapp

Die dreijährige Shamagan-Tochter Toskana Belle im Besitz von Australian Bloodstock hat in Düsseldorf den 164. Henkel-Preis der Diana gewonnen. Im umkämpften Finish war die Stute aus französischer Zucht, die von Andreas Wöhler trainiert wird und in deren Sattel Kerrin Mc Evoy saß, knapp vor den beiden Derbystarterinnen Wagnis und Mylady unter Adrie de Vries und Lukas Delozier. Beide Stuten werden von Markus Klug trainiert. Well Disposed, über die Mutter Wellenspiel mit gleich zwei Derbysiegern verwandt, landete enttäuschend auf dem 13. und letzten Platz. De Vries und Delozier erhielten zudem wegen zu häufigem Peitscheneinsatz eine Sperre vom 21. August bis zum 3. September (einschließl.) und müssen auf 50 Prozent ihrer Gewinnprozente verzichten. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes