26.09.2022
Auktionsspitze Colourful Future (Foto: Björn Schröder)

Schaufenster der Besten – Auktionsspitze Colourful Future geht nach China

Neustadt (Dosse) – Das Schaufenster der Besten mit der DSP Körung in Neustadt (Dosse) endete mit einer spannenden Online-Auktion. Nach dem bereits am letzten Wochenende die Körurteile gefallen waren, konnten 23 der gekörten und nicht gekörten Hengste auf der Internetplattform  dsp.horse24.com ersteigert werden. Bereits im laufenden Bietverfahren wechselten sich die Länderfahnen aus aller Welt ab und die Interessenten sorgten bis in den Abend hinein für viel Bewegung bei den Geboten.

Internationale Begehrlichkeit weckte unter anderem ein farbenfroh gezeichneter Conturio – Cassini II – Sohn. Der aus der Zucht von Wolfgang Schäl, Neustadt (Dosse), stammende Fuchshengst wurde von der Sportpferde Masur GmbH aus Egestorf vorgestellt und gehörte bereits beim Schaufenster der Besten in Neustadt zu den auffälligsten Talenten. Der gekörte Sohn des Neustädter Landbeschälers Conturio wechselte für 44.500 Euro den Besitzer und war damit die Preisspitze der Auktion. Eine erfreuliche Nachricht hatte DSP Vermarktungsleiter Fritz Fleischmann im Anschluss für alle Stutenbesitzer zu verkünden: „2022 wird Samen für den auf den Namen Colourful Future getauften Hengst erhältlich sein“. Zunächst wechselt er in den Stal Egberink in Holten/NL und wird dort von Leonie Bredemeier und Bjorn Egberink ausgebildet. Gekauft wurde das Pferd von chinesischen DSP Kunden.

35.500 Euro investierten Käufer aus der Schweiz für den Prämienhengst aus dem Dressurlot von Marc Cain – Rubinstein I. Der großrahmige Rappe aus der Zucht von Gerhard Ikena, Grossheide, wurde von Rueben Equestrian, Würselen, ausgestellt.  33.000 Euro boten Käufer aus den Niederlanden für den nicht gekörten Dante’s Junior – Zonik – Sohn. Der Rappe wurde von Frieder Heilemann, Weilheim, in Neustadt (Dosse) vorgestellt und stammt aus der Zucht von Ludger Brunnecke aus Loeningen.

Für 23.500 Euro zugeschlagen wurde ein Prämienhengst aus dem Lot der gekörten Ponyhengste. Der FS Champion de Luxe – FS Mr.Right – Sohn kommt aus dem direkten Mutterstamm des Bundessiegerhengstes und Bundeschampions FS Numero Uno NRW.

Insgesamt erzielten die 23 angebotenen Hengste einen Umsatz von 442.000 Euro, dabei kosteten sie durchschnittlich 19.217 Euro. Sechs Pferde konnten ins Ausland verkauft werden. Davon haben künftig zwei Hengste in der Schweiz und jeweils ein Hengst in China, Südkorea, Schweden und Spanien ihr neues zu Hause.

Das Auktionsergebnis im Schaufenster der Besten finden Sie hier (PDF-Datei)

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter: www.schaufenster-der-besten.de

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes