01.04.2023
Hochkonzentriert - Isabell Werth und Emilio beim Weltcup in Den Bosch. (Foto: Stefan Lafrentz)

Nochmal Punkte für Werth – Charlotte Fry gewinnt Weltcup-Kür

(Den Bosch) Die in den Niederlanden lebende Britin Charlotte Fry hat mit Glamourdale die letzte Weltcup-Qualifikation der Saison vor dem Finale in Omaha im April gewonnen. Fry und und der KWPN-Hengst erhielten 86,83 Prozent und rangieren bei allen Richtern/ Richterinnen auf Platz eins. Dahinter folgte die Niederländerin Dinja van Liere mit Hermes N.O.P. (83,37 %) und Dritte wurde erneut Isabell Werth mit dem 17-jährigen Ehrenpreis-Nachkommen Emilio.

Dahinter reihte sich mit Benjamin Werndl ein weiterer deutscher Kaderreiter in die Platzierung ein. Werth kam auf 82,76 Prozent, Werndl mit sseinem Famoso Old von Farewell III auf 82,05 Prozent. Die CSI5* Springprüfung des Nachmittags entschied der Niederländer Harrie Smolders beim Dutch Masters für sich. Der niederländische Top-Reiter saß dabei im Sattel vom Escape Z. Als bester Deutscher empfahl sich Marcus Ehning mit der Holsteiner Stute Flowergirl auf dem elften Rang. Einen Ausfall gab es auch, denn der Springreiter Christian Ahlmann hat sich die Nase gebrochen, was erfahrungsgemäß ziemlich schmerzhaft ist. 

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

No votes so far! Be the first to rate this post.