02.10.2022
Haflinger Reserve-Siegerstute 2021, Omira S (v. Augartner-Nexstyle, Z. u. A.: Hendrik Stolze, Schwüblingsen), und die Haflinger-Siegerstute 2021, Maria (v. Strauss-Antares, Z. u. A.: Roland Müller, Schönwörde) – v.l. Equitaris.de/Becker

Miss Pony-Hannover gesucht

Wer ist die Schönste im ganzen Land? Zur Zentralen Stutbuchaufnahme des Ponyverbandes Hannover am 18. und 19. Juni werden über 100 Pony“damen“ in Adelheidsdorf zum großen Schaulaufen erwartet. Für die drei- und vierjährigen Stuten steht die Musterung auf festem Boden zur Überprüfung der Fundamentskorrektheit, das Freilaufen und die Vorstellung auf der Dreiecksbahn auf dem Programm. Den besten von ihnen winkt die Auszeichnung mit der Staatsprämienanwartschaft/Staatsprämie oder Verbandsprämie.

Am Samstag machen um 9.00 Uhr die Stuten der Rassen Welsh A und B sowie Connemara den Anfang. Ihnen schließen sich die Deutschen Reitponys an, mit 47 angemeldeten Stuten die größte Rassegruppe.

Am Sonntag haben um 9.00 Uhr zunächst die Kleinsten ihren großen Auftritt: die unter 87 Zentimeter großen Mini-Shetland Ponys, die Shetland Ponys und die Deutschen Partbred Shetland- und Classic Ponys. Die Konkurrenz der Fjordpferde und Haflingern beschließt das jährliche Hannover’sche Stutenschau-Highlight.

Die Bewertungskommission um die neue Zuchtleiterin Urška Kamenšek wird aus jeder Rassegruppe auch eine Siegerin ermitteln und ggf. noch Reservesiegerinnen. „Wir sind froh, nach zwei Jahren Pandemie-bedingter Einschränkungen, nun unsere Zentrale Stutbuchaufnahme wieder im gewohnten Rahmen veranstalten zu können“, erklärt sie. Auch Zuschauer seien herzlich willkommen. „Die Qualität der Stuten ist die Basis für den Erfolg der Arbeit unserer Züchter. Aus diesem Grund hat diese ‚Miss-Wahl‘ auch einen so hohen Stellenwert in unserem Veranstaltungskalender“, unterstreicht Urška Kamenšek die Bedeutung Zentrale Stutbuchaufnahme des Ponyverbandes Hannover.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos unter www.ponyhannover.de

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes