06.10.2022

Doppelerfolg in Pinneberg für Patrick Stühlmeyer

(Pinneberg) Erst hat er das Youngster-Finale mit Ogandros PS gewonnen, dann auch noch den Großen Preis von Holstein beim CSI4* Hof Waterkant mit Drako de Maugre: Patrick Stühlmeyer war der Mann des Tages in Pinneberg. “Er war gestern schon recht zufrieden, heute denke ich –  wird er das wohl auch sein”, sinniert Patrick Stühlmeyer bei der Frage nach seinem Chef Paul Schockemöhle. Dem gehören beide Pferde, für Ogandros von Ogano Sitte zeichnet P.S. auch als Züchter verantwortlich. Überhaupt stand bei etlichen Pferden als Züchter das Gestüt Lewitz und diese Präsenz entfaltet sich auch 320 Kilometer weiter nördlich bei den Weltmeisterschaften in Herning.

Jetzt nach Münster

Drako de Maugre von Kannan erwarb Schockemöhle erst vor fünf oder sechs Wochen in Frankreich. Stühlmeyer hat erst drei Turniere mit dem Selle Francais-Hengst geritten und ist begeistert: “Er ist sehr grundschnell und kämpferisch, gibt mir ein sehr sehr gutes Gefühl.” Der Fuchs hat zuvor die Französin Alexandra Francart geritten. “Das war heute echt mein Tag”, freute sich “Stühli” ganz unbefangen. Die nächsten Ziele sind auch schon erfasst: das “Turnier der Sieger” in Münster steht beim BEMER Riders Tour-Sieger hoch im Kurs und er hofft darauf, eine Startgenehmigung für das Finale der EEF-Nationenpreisserie in Warschau-Służewiec am 11. September zu erhalten. Davor allerdings neigt sich für Patrick und Caro Stühlmeyer die Baby-Wartezeit noch in diesem Monat dem Ende zu…. So um den 23. August herum ist der errechnete Geburtstermin.

Hinter Stühlmeyer reihte sich Italiens Emanuele Gaudiano, der nahe Frankfurt lebt, mit Chalou von Chacco-Blue an Position zwei ein. Dritte wurde Katrin Eckermann (Füchtorf) mit Chao Lee von Comme il Faut. Die Stute stammt aus dem Besitz und der Zucht von Vater Ottmar Eckermann, die Mutterstute ist eine Tochter von Chacco-Blue.

Ein Sturz sorgte im Stechen für Schrecksekunden: Philipp Rüping und Casallco lagen auf der Nase, zwischenzeitlich erreichte die Nachricht, dass es dem Pferd soweit gut gehe, den Turnierplatz. Vorsichtshalber wurde Casallco zur vollständigen Überprüfung in eine Klinik gebracht.

“Es ist schon gewaltig, was Janne und Christoph hier auf die Beine gestellt haben”, lobte Stühlmeyer die Gastgeber. “Und irre viel los, viele Zuschauer und unglaublich viele Teilnehmer – ich glaube mit zwölf Stallzelten kam man da gar nicht aus.” Genau beguckt hat sich Stühlmeyer auch die “Handschrift” der Veranstaltung: “Das Hindernismaterial ist schon interessant gewesen, war echt zum gucken – auch für die Pferde.” Rund 25.000 Besucher und Besucherinnen waren nach Angaben der Veranstalter auf den Hof Waterkant geströmt für spannenden Sport bei bestem Wetter.

Drako de Maugre

Über den Vater Kannan geht Drako auf die berühmten Furioso II und Nimmerdor zurück, auf der Mutterseite steht mit Fusain du Defey x ein großrahmiger Araber, der den Blutanschluss auf Inschallah bietet und der Sportpferdevererber Ogano Sitte von Darco (Böckmann Pferde GmbH).

Ogandros PS

Ist ein Produkt aus der Zucht von Paul Schockemöhle/ Gestüt Lewitz. Auf der Mutterseite steht die Hannoveraner Rappstute Condorette, u.a. Mutter der Hengste El Chapo und Conteros Blue PS. Sie ist eine Enkelin von Cornet Obolensky. Für Ograndros PS soll es im September zu den Bundeschampionaten nach Warendorf gehen.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes