04.02.2023
Siegerehrung Großer Preis der Deutschen Kreditbank AG CSI4* an Irma Karlsson aus Schweden. Es gratuliert Nathalie de Bresser (DKB-Marketing) Foto- Thomas Hellmann

Damen-Trio auf dem Podium in Groß Viegeln

„Traumwetter, Traumritte, Traumpodium“, besser hätte es Nathalie de Bresser von der DKB nicht treffen können. Genau so war er, der Große Preis der Deutschen Kreditbank AG.

Auf dem Traumpodium standen drei Damen: die 29-jährige Irma Karlsson, die 26-jährige Alexa Stais und die 23-jährige Marie Ligges. 38 Reiter sind in dem internationalen Vier-Sterne-Grand Prix angetreten, sechs haben den Sprung ins Stechen geschafft, die Damen dominierten. Karlsson ist aus Süd-Schweden angereist – „Groß Viegeln ist für mich ja fast nah.“ (lacht) – war vor acht Jahren bereits Europameisterin der Jungen Reiter und hatte dieses Mal Chacconu unter dem Sattel. „Chacconu ist 14, ich reite ihn, seitdem er sechs ist“, erklärte die Siegerin. „Er ist eine so tolle Persönlichkeit.“ Die tolle Persönlichkeit ist in 41,04 Sekunden durch den Stechparcours galoppiert. „Ein ganz klein bisschen schneller wäre vielleicht sogar noch gegangen“, schmunzelte Karlsson nach ihrem Ritt.

Ziemlich nah dran kamen Alexa Stais und der neunjährige Crispo. Ihr Ergebnis: 42,37 Sekunden. Chef und Trainer Markus Beerbaum rief von außen in den Parcours: „Keep going, keep going.“ Zum Sieg hat es nicht ganz gereicht, aber Stais war voll zufrieden: „Es war erst unser drittes Turnier zusammen. Letztes Wochenende ist Crispo seinen ersten Drei-Sterne Großen Preis gegangen, jetzt das erste Mal Vier-Sterne und dann gleich Zweiter – er ist super clever und vorsichtig.“ Erst seit Anfang 2022 sitzt Alexa Stais für den Stall von Meredith und Markus Beerbaum im Sattel, kommt aus Südafrika und reitet für Zypern.

Das Strahlen wollte nicht weichen, Marie Ligges konnte ihren Erfolg kaum fassen. Mit 39,75 Sekunden war sie die Schnellste im gesamten Stechen, aber am Ende rollte die letzte Stange. „Corcovado ist erst zehn, ist vor zwei Wochen in Mannheim schon null im 1,60-Meter-Springen geblieben und war er hier schon wieder so super. Normalerweise ist er am dritten Tag im Parcours immer am wildesten, aber heute konnte ich ihn richtig gut ‚handeln‘. Es war klasse.“ Gelegenheit zum Feiern hat die Jüngste im Stechfeld allerdings kaum. Seit sie den Lkw-Führerschein hat, fährt sie ihre Pferde immer selbst zum Turnier, außerdem schreibt sie am Montagmorgen um 10.30 Uhr eine Klausur. „Ich studiere berufsbegleitend Business Administration und für die Klausur morgen habe ich leider noch so gar nicht gelernt“, spricht sie gelassen aus und lacht.

Drei Damen, die für ihre Pferde und den Pferdesport brennen und wunderbaren Sport gezeigt haben. Auch Parcourschef Marco Hesse hat diesen Großen Preis genossen. „Wir hatten sehr guten Sport, einen anspruchsvollen Umlauf und am Ende sechs im Stechen – das hat genau gepasst.“

Der Große Preis der DKB Pferdewoche – Pferdesport zum Genießen, bei ClipMyHorse.TV und für die Zuschauer vor Ort rund um den Groß Viegelner Platz.

Ergebnisse:

Sonntag, 22. Mai 2022

Großer Preis der Deutschen Kreditbank AG CSI4* – Grand Prix  1,60m

1. Irma Karlsson (SWE) Chacconu 0/41,04 sec im Stechen
2. Alexa Stais ((USR) Crispo R 0/42,37 sec
3. Marie Ligges (GER) Corcovado L 4 39,75 sec
4.Markus Brinkmann (GER) Pikeur Callas 4/46,37 sec
5. Felix Haßmann (GER) SIG Hawkeye 4/49,66 sec
6.Santiago Diaz Ortega (COL) 8/ 39,84 sec

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

No votes so far! Be the first to rate this post.