01.10.2022
Dressurfestival Neustadt-Dosse

 1. Dressurfestival Neustadt-Dosse – Hengstparade trifft Piaffe und Passage

NEUSTADT-DOSSE –  Die prominenteste Rückmeldung kommt von einer ehemaligen Doppel-Weltmeisterin: Nadine Capellmann aus Würselen –  einst mit Farbenfroh in der Mannschafts- und Einzelwertung mit Gold dekoriert – möchte beim 1. Dressurfestival Neustadt-Dosse vom 15. bis 18. September an den Start gehen. Die Premiere eines Dressurturniers rings um die 2. Hengstparade des Haupt- und Landgestüts Neustadt-Dosse lockt zudem die Dressurasse aus Berlin und Brandenburg.

Drei Partner ermöglichen diese Premiere: Das Haupt- und Landgestüt Neustadt/Dosse, die Equestrian Sport Events von Herbert Ulonska und die Agentur ESCON Marketing aus Emstek. Gebündeltes Know-How und Zukunftsperspektive für die Veranstaltung ist das Ziel.

Berlin-Brandenburg erfreut

Johanna Bubeck, Christian Flamm – allen bestens bekannt aus seiner Zeit in Neustadt-Dosse – Finja Burghardt, Pia-Katharina Voigtländer –  sie alle wollen dabei sein. Auch die Ausbilderin Karin Winter-Polac aus Hamburg hat ihre Nennung für das feine Dressurevent abgegeben. Aus Mecklenburg-Vorpommern hat sich Libuse Mencke angesagt: Die gebürtige Tschechin startete nach ihrer Babypause im Frühjahr gerade erst neu durch. Mencke war bereits EM- und Weltcup-Teilnehmerin und ist eine feste Größe bei den Landesmeisterschaften im Nachbarland M-V.

Mit Beatrice Hoffrogge aus Dorsten kommt eine ehemalige Mitarbeiterin von Isabell Werth nach Neustadt-Dosse, die mit dem Neustädter Hengst Belantis das Bundeschampionat gewann und Belantis zum Vize-Weltmeister der Jungen Pferde ausbildete. Beatrice Hoffrogge  pilotierte die unvergleichliche Oldenburger Stute Weihegold OLD zum Sieg in den Finals des Nürnberger Burg-Pokals und des Louisdor-Preises.  

Zucht und Sport verknüpfen

Für Dr. Kaspar Funke (ESCON Marketing) liegt der Reiz darin, Zucht und Sport sinnvoll miteinander zu verknüpfen. Neustadt-Dosse steht für großartige Dressurvererber wie Quaterback oder Belantis. Gerade erst hat der Quaterback-Nachkomme DSP Quantaz mit Isabell Werth im Sattel sein Championatsdebüt bei der WM in Herning gegeben und Team-Bronze gewonnen. 

Daher entschied man sich auch für das Wochenende mit einer der Hengstparaden. Das kann organisatorisch durchaus eine Herausforderung sein, die die Veranstalter jedoch annehmen wollen. Das Programm reicht zum Ausklang der grünen Saison bis zum Grand Prix de Dressage und Grand Prix Special, bietet also das feinste Lektionsprogramm bis zu Piaffe und Passage. Ergänzt wird das Sportangebot durch eine kleine Tour (St. Georg, Intermediaire I), die den jüngeren Pferden vorbehalten ist, genauso auch eine mittlere Tour mit Intermediaire II und Kurz-Grand Prix. Ideal geeignet, um jungen Pferden Prüfungsroutine zu vermitteln oder Routiniers nach einer Pause wieder zurück in den Sport zu bringen.

Das 1. Dressurfestival soll die Bandbreite des Dressursports abbilden, daher sind auch Dressurpferdeprüfungen der Kl. L und M vorgesehen. Genauso findet der Nachwuchs auf zwei Beinen mit Dressurprüfungen für die Generation U21 und U25 ein gutes Betätigungsfeld beim Dressurfestival. Pferdefans können Sport und Unterhaltung auf das Beste miteinander verbinden und sowohl die Hengstparade, als auch das Dressurfestival genießen.  

Website: www.escon-marketing.de

Facebook: https://www.facebook.com/profile.php?id=100064201680441

Instagram: esconmarketing

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes